Bürgerbegehren: 1,25 Mio. € Schulden vermeiden

Veröffentlicht am 17.04.2011 in Lokalpolitik

Sind Sie dafür, dass der Neubau des Viechtacher Feuerwehrhauses auf einem benachbarten Gelände durchgeführt wird und die bestehenden Grundstücke (Feuerwehr-/TÜV-Gelände) zur Finanzierung des Neubaus verkauft werden.

Dies ist die Frage mit der die SPD Viechtach ein Bürgerbegehren zur Vermeidung von 1,25 Mio. € Schulden durchführen möchte.

Bekanntlich beabsichtigt die Stadt Viechtach durch einen Stadtratsbeschluß das bestehende Feuerwehrgerätehaus abzureißen und einen Neubau am gleichen Standort zu errichten. Die SPD Viechtach ist aus folgenden Gründen dagegen: 1. Der Neubau an dem bestehenden Standort verursacht 1,25 Mio. € mehr Schulden - die stetige Einsatzbereitschaft der Feuerwehr ist während der Bauzeit nicht gewährleistet - dies ist vermeidbar! 2. Durch den Verkauf des gesamten Geländes können 1,6 Mio. € eingenommen werden damit kann das Feuerwehrhaus an benachbarter Stelle erbaut werden. Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr ist dann während der gesamten Bauzeit zu jedem Zeitpunkt gegeben. Eine Steuererhöhung zur Finanzierung des Feuerwehrgebäudes kann vermieden werden. Unterstützen Sie die SPD Viechtach mit einer Unterschrift - damit helfen Sie mit, eine Neuverschuldung von 1,25 Mio. € zu vermeiden! Hier eine Auflistung, wo die Unterschriftenlisten in Viechtach aufliegen:
  • Metzgerei Fischer
  • Schreibwaren Vogel Bärbel
  • Bäckerei Schifferl
  • Cafe Hinkofer
  • Gärtnerei Amberger
  • Bäckerei Laumer
  • Baumarkt Schierer
  • Baumarkt BayWa
  • Bekleidungsgeschäft Frohnhofer
  • Spielwaren Klingel
  • Bäckerei Sirtl
  • Getränkemarkt Hausler
  • Schreibwaren Fritz
  • Metzgerei Piller Schönau
  • Rathaus Viechtach
  • Vinolandia Viechtach (Weber Rita)
  • sowie bei den Viechtacher Stadtfeuerwehren
 

SPD Aktuell

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info