Rücktritt unseres Mitglieds der SPD-Stadtratsfraktion (Artikel der PNP)

Veröffentlicht am 27.03.2023 in Gemeinderat

Nach 21 Jahren: Walter Weihmann (SPD) verlässt den Viechtacher Stadtrat

27.03.2023 | Stand 27.03.2023, 8:42 Uhr

Walter Weihmann ist im Ehrenamt sehr aktiv, so auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Viechtach. Vergangenes Jahr wurde er für 40 Jahre aktive Dienstzeit geehrt. Seit 21 Jahren ist er zudem Mitglied des Stadtrats. Doch nun möchte er aus privaten Gründen kürzertreten und verlässt daher das Gremium. −Foto: Edwin Schedlbauer/Archiv

Es ist ein wohlüberlegter Schritt, der mit viel Wehmut verbunden ist. Seit fast 21 Jahren ist Walter Weihmann Mitglied des Viechtacher Stadtrats. Doch Ende April ist Schluss.

Der SPD-Ortsverein gab am Sonntagabend bekannt, „dass sein langjähriges und verdientes Stadtratsmitglied Herr Walter Weihmann zum 30.4.23 das Gremium verlassen wird.“ Auch die Nachfolge sei bereits geregelt. Demnach wird die SPD-Ortsvorsitzende Martina Meiler, geborene Zelzer, den freiwerdenden Platz im Gremium einnehmen.

Mehrere private Gründe haben ihn zu diesem Schritt bewogen, berichtet Walter Weihmann im Gespräch mit dem Viechtacher Bayerwald-Boten. Leicht habe er sich die Entscheidung nicht gemacht. Doch er könne dieses Ehrenamt einfach nicht mehr zu 100 Prozent ausüben. „Wenn ich es nicht gescheit machen kann, dann lieber gar nicht“, erklärt der 56-Jährige. Das Amt erfordere viel Einsatz. Es gehe nicht nur darum, montagabends an den Sitzungen teilzunehmen, man müsse sich auch intensiv darauf vorbereiten.



Walter Weihmann möchte sich insgesamt kommunalpolitisch zurückziehen. Aktuell ist er im SPD-Ortsverein noch Beisitzer. Bei den anstehenden Neuwahlen allerdings möchte er sich nicht mehr zur Verfügung stellen. Auch bei seinen weiteren Ehrenämtern möchte er etwas kürzertreten.

 

SPD Aktuell

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info