21.11.2018 in Presse

Presseartikel im VBB von Mittwoch, 21.11.2018

 

Diskussion über Pläne am Pfahlhotel

Monatsversammlung der SPD Viechtach

Viechtach. Erhebliche Beeinträchtigungen für das Sporthotel und Schaden für den Tourismus befürchtet der SPD-Ortsverein Viechtach. In der Monatsversammlung des Ortsvereins befassten sich die Mitglieder mit der Bebauungsänderung beim Sporthotel neben dem Freibad in Viechtach.

Nach Bestreben von Anton Zollner sollen, direkt vor dem Hotel, zwei Wohnblöcke gebaut werden, wofür die Stadt Viechtach die Genehmigung erteilen müsste. In der Vergangenheit wurde mit dem Bauherrn eine Vereinbarung getroffen, dass das schöne Grundstück neben den Freibad nur für eine touristische Nutzung bebaut werden darf, wodurch das Sporthotel entstanden ist. Nun will man die bestehende Restfläche des Grundstückes für die Neuerstellung von zwei Wohnblöcken umwandeln und verbaut damit die gewünschte Sicht der Hotelgäste auf die Natur.

Dies führt nach Ansicht der SPD-Mitglieder zu einem erheblichen Attraktivitätsverlust des Hotels und damit auch zu einer Gefährdung des zukünftigen Hotelbetriebs, so Stadtrat Helmut Preiß. Nachdem der Tourismus das zweite wirtschaftliche Standbein der Stadt ist, würde dadurch auch die Stadt Viechtach durch zukünftig weniger Hotelgäste erheblich finanziell beeinträchtigt werden, so Philipp Graßl.

Schließlich ist das Sporthotel einer der größten Hotelbetriebe in der Stadt und wichtig für die Entwicklung im Bereich Tourismus.

Die SPD-Mitglieder mahnen deshalb alle Beteiligten an, bei den vereinbarten Abmachungen zu bleiben und das Erreichte nicht zu gefährden.

Mit Sorge begleitet man auch die angestrebten Baumaßnahmen neben dem städtischen Kinderspielplatz St. Josef. Diese Fläche ist seit vielen Jahren für die Erweiterung des städtischen Kindergartens reserviert. Nun will man anstelle der Kindergartenerweiterung diese Fläche für die Bebauung durch zwei Wohnblöcke freigeben. Damit ist aber die zukünftige Nutzung und Erweiterung des beliebten Kindergartens gefährdet, der bereits jetzt vormittags überbelegt ist und dringend weitere Räumlichkeiten für Kinder und Personal benötigt.

Nachdem die SPD-Fraktion im Stadtrat bereits mehrfach die unpassenden Bebauungsvorschläge kritisiert hat, wurden ebenso nach Kritik von mehreren Fachstellen die Bebauungspläne durch die Stadt wieder zurückgezogen und neu aufgelegt. Die Kinder und der Kindergarten St. Josef müssen geschützt werden und benötigen diese Erweiterungsmöglichkeit, betonte Nicole Märcz. Nachdem die Stadt Viechtach nun die Möglichkeit hat, soll das Grundstück für die Kinder dieser Stadt erworben werden, um somit den Fortbestand des Kindergartens zu gewährleisten, so Nicole Märcz weiter.

Mit Freude und Genugtuung habe man schließlich registriert, dass das Archiv der Stadt Viechtach nun in die Registratur im Rathaus verlegt werden soll, wie es die SPD-Fraktion vorgeschlagen habe, zeigte sich Gerhard Bruckner zufrieden. − vbb

15.07.2016 in Presse

Gegendarstellung zum Artikel vom 8.7.2016 "Stadtfinanzen: Rechtsaufsicht schlägt Alarm"

 
Graphik: Zahlenangaben - Kämmerei der Stadt Viechtach - siehe Haushaltspläne

Sehr geehrte Damen und Herren der Redaktion, 

ich darf Sie bitten, die angefügte Gegendarstellung zu veröffentlichen. 


Gegendarstellung 

Das Landratsamt Regen ist ebenso wie die SPD-Fraktion der Viechtach, zu Recht besorgt um unsere Stadt. 

Die Aufsichtsbehörde ist nicht besorgt um die Amtsführung des ehemaligen Bürgermeisters, sondern um die galoppierende Verschuldungspolitik der jetzigen Stadtführung. 

 

Viechtach den 14. Juli 2016 

Georg Bruckner 

SPD Aktuell

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

24.06.2022 13:36 Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung
Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

24.06.2022 09:04 BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen
Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Ein Service von websozis.info